„...und das Gesichtchen wie ein kleiner Greis“

Zeitgeschichte-online - 03.04.2012

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin übernahm im Jahr 2010, im Rahmen ihrer Jahrestagung in Potsdam, die Verantwortung für die Medizinverbrechen, die von Kinderärzten im Nationalsozialismus begangen wurden, und bat die Opfer und ihre Angehörigen um Verzeihung.Die Jahrestagung wurde begleitet von einer großen Gedenkveranstaltung, bei der die DGKJ dem teilnehmenden Fachpublikum erstmals die Ausstellung „Im Gedenken der Kinder. Die Kinderärzte und die Verbrechen an Kindern in der NS-Zeit“ präsentierte.Unter Einbeziehung und mit Hilfe regionaler Einzelforschungen wird diese Ausstellung weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL