Kafka und der Prager Frühling

Zeitgeschichte-online - 14.08.2018

Anlässlich des 80. Geburtstages von Franz Kafka hatte vom 27. bis 29. Mai 1963 im barocken Schloss von Liblice die inzwischen legendäre Kafka-Konferenz unter der Federführung von Eduard Goldstücker und seiner Prager Germanistenkollegen stattgefunden. Ein Jahr danach, im Sommer 1964 berichtete der Budapester Korrespondent der Associated Press über die kulturpolitische Situation in den osteuropäischen Ländern. Unter dem Titel „Wer wird sich schon vor Kafka fürchten?“ diagnostizierte der Autor ein „kulturpolitisches Tauwetter“, das insbesondere in Ungarn, der Tschechoslowakei und Polen zu spüren sei: weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

Foto: Eduard Goldstücker und Anna Seghers auf der Kafka-Konferenz 27.-28. Mai 1963 in Liblice. Rechte: CTK Fotobank

Mittel-/Osteuropa DDR 1960er