„Wo hätten Sie das gefunden?“

Zeitgeschichte-online - 04.10.2018

Ein Mann steht in einem Atelier und wird von Entsetzen gepackt. Die Gemälde zeigen den Zweiten Weltkrieg in trivialen Familienbildern, daneben die Verhaftung eines NS-Kriegsverbrechers und ein Porträt der Tante des Malers, die als junge Frau in der NS-Psychiatrie ermordet wurde. Für den Gast ist es ein Déjà-vu: Er sieht seine eigene Vergangenheit als SS-Arzt in den Bildern wieder auftauchen. Florian Henckel von Donnersmarck hat schon in seinem Debütfilm „Das Leben der anderen“ (2006) die Kraft der Kunst beschworen. Die Geschichte eines Stasi-Mitarbeiters, der durch den Kontakt zu einem Künstlerpaar weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL