„Buppesannivas“: Historische Seifenoper als Auslöser eines Geschichtsbooms in Thailand

Besucherandrang wie aus einer anderen Zeit

Die antiken Ruinen von Ayutthaya, der früheren Hauptstadt Thailands, sind seit jeher ein Anziehungspunkt für Reisende aus aller Welt. Ayutthaya ist in jedem Reiseführer vermerkt und befindet sich seit dem Jahr 1991 auf der UNESCO-Welterbeliste. Zwischen den Jahren 1351 und 1767 war die 80 Kilometer nördlich von Bangkok gelegene Stadt Hauptstadt des Königreichs Siam und entwickelte sich zu einem wichtigen überregionalen Handelszentrum, das Europa, Arabien und Asien miteinander verband. Weitgereiste waren von der Schönheit der durch drei Flüsse umschlossenen weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

 
Dieser Beitrag wurde am 14.11.2018 auf dem Portal Zeitgeschichte-online des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Public History Südostasien 2000er