Marx ohne Bart

Karl Marx war in Deutschland wohl nie präsenter und beliebter als rund um den 200. Jahrestag seines Geburtstages. Mit einigem Erstaunen konnte man in den letzten Monaten das große öffentliche Interesse zur Kenntnis nehmen, dass die Deutschen einem ihrer berühmtesten und zugleich umstrittensten Philosophen entgegenbrachten. Dabei war Marx ein Mann, dem die preußische Regierung in jungen Jahren die Staatsbürgerschaft entzogen und der den größten Teil seines Lebens im französischen, belgischen und englischen Exil verbracht hatte; ein Mann, dessen Name sich noch zu seinen Lebzeiten in einen Ismus verwandelte, weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

Foto: Seitenansicht des Karl-Marx-Monuments in Chemnitz, 2007. Quelle: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY 2.0.

Dieser Beitrag wurde am 22.11.2018 auf dem Portal Zeitgeschichte-online des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Geistes- und Ideengeschichte Deutschland Bundesrepublik DDR 20. Jahrhundert übergreifend 2000er