Futur II für Historiker/innen

Was fängt ein Historiker mit einem Film an, der 131 Minuten lang reine Gegenwart produziert, die Adrenalinreserven auf Null setzt und für den der Krieg, in dem er spielt, zum Hintergrundrauschen wird? Diese Frage wirft der diesjährige sechsfache Oscar-Gewinner The Hurt Locker[1] auf, der gleichermaßen einzigartig und Teil einer Serie von Filmen über den Zweiten Irakkrieg ist: Im Folgejahr 2009 wurde unter der Regie von Grant Heslov The Men Who Stare at Goats produziert, eine Klamotte mit George Clooney, Jeff Bridges und Kevin Spacey; im gleichen Jahr kam auch Rob Botts’ Kriegsdrama A Line in the weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

Bild: FAN THE FIRE Magazine | The Hurt Locker | 03.08.2009 | Flickr | CC BY 2.0

Dieser Beitrag wurde am 03.04.2012 auf dem Portal Zeitgeschichte-online des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
USA Vorderasien Deutschland regional übergreifend 2000er