Von der Lust mit dem System zu spielen

Deutschen Filmen wird gerne vorgeworfen, sie seien kompliziert. Dieser Vorwurf kann Baran bo Odars neuem Film „Who Am I – Kein System ist sicher“ nicht gemacht werden. Im Fokus des Thrillers steht eine Gruppe von jungen Erwachsenen, denen es beim Hacken vor allem um Spaß und Anerkennung geht. Der Plot reproduziert dabei gängige Hackerklischees einer eigentlich viel heterogeneren Szene. Trotz eines manchmal schwachen Handlungsstrangs funktioniert der Film als Thriller: Es gibt spannende Szenen, eine überaus gelungene Bildsprache und schließlich sehr unterhaltsame Momente.Der PlotDer Protagonist weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

"Who Am I - Kein System ist sicher", Filmstill/ Trailer © 2014 Sony Pictures Releasing Foto

Dieser Beitrag wurde am 21.10.2014 auf dem Portal Zeitgeschichte-online des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Public History Bundesrepublik 20. Jahrhundert übergreifend 1980er 1990er 2000er