Die „Stimmen der Geschichte“ festhalten solange es noch möglich ist

Unser Autor Jakob Saß sprach mit der Filmemacherin Katalin Ambrus über die Arbeit an der Webdoku, die sich mit einem Massaker an italienischen Kriegsgefangenen 1945 bei Treuenbrietzen auseinandersetzt. Darüberhinaus wollte er wissen, wie die Künstlerin die Zusammenarbeit mit HistorikerInnen erfahren hat und welche Chancen neue audiovisuelle Techniken der Public History in ihrem Vermittlungsauftrag bieten können.

„Fast so schlimm wie die Juden“ seien die Italiener, ein „Schweine- oder Lumpenvolk“, schrieben deutsche Soldaten 1943 nach Hause.[1] Nachdem die Alliierten im Sommer auf Sizilien gelandet weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

Titelbild der Webdoku "Im Märkischen Sand"

Dieser Beitrag wurde am 06.03.2018 auf dem Portal Zeitgeschichte-online des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Italien Deutschland 1940er