Das Problem mit dem Stundenplan

Das Problem mit dem Stundenplan

 

Im Wintersemester 2005/2006 begann ich mein Studium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Ich kombinierte Informatik und Geschichte als Magisterstudiengang, was seinerzeit weder naheliegend noch unkompliziert war. Informatik versteht sich fachlich im Sinne der Mathematik zwar als Geisteswissenschaft, ist aber merklich naturwissenschaftlich strukturiert. Das galt auch im ersten Semester. Einige meiner Freunde, die keinen Wehr- oder Zivildienst leisten mussten, hatten bereits zu studieren begonnen. Und zwar Naturwissenschaften. Auch sie sagten mir: „Den Stundenplan weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

 
Dieser Beitrag wurde am 09.10.2018 auf dem Portal Zeitgeschichte-online des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Public History Deutschland 20. Jahrhundert übergreifend 2000er