„Still missing women in academia?“

ZOL: Was hat Sie dazu bewegt fem4scholar zu gründen? 

 

ZOL: Worum geht es bei fem4scholar genau? An wen wendet sich das Programm mit welchem Ziel?

 

ZOL: Die Leitfrage Ihres Mentor*innenprogramms fem4scholar lautet „Still missing women in academia?“ Wo sehen Sie die strukturellen Ursachen für die Unterrepräsentanz von Frauen in der Wissenschaft?

 

ZOL: Inwiefern ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie vor allem ein Problem der Wissenschaftlerinnen?

 

ZOL: Fühlten Sie sich im Verlauf ihrer Berufsbiographie benachteiligt?

 

ZOL: Inwiefern können Mentor*innenprogramme wie fem4scholar weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

Foto: Mentoring-Programm fem4scholar beim Women's March in Berlin am 22. Januar 2019 in Berlin. Zur Verfügung gestellt von Gründerin Dr. phil. Carla Schriever. 

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2019 auf dem Portal Zeitgeschichte-online des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Historiographiegeschichte Public History Deutschland Bundesrepublik 20. Jahrhundert übergreifend 2000er