Kollektive Bilderwelten von Flucht und Vertreibung

Stephan Scholz von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg hat
in Heft 1/2014 der „Zeithistorischen Forschungen“ die
veröffentlichten Fotos zum Thema Zwangsmigration der Deutschen aus
dem Osten am Ende des Zweiten Weltkriegs untersucht. Sein Befund ist
überraschend:

„Trotz der erst geringen Zahl an Untersuchungen zeichnet sich
bereits ab, dass das veröffentlichte Motivkorpus zum Thema Flucht und
Vertreibung recht begrenzt ist, was teilweise die Folge einer
relativen Bildknappheit zu diesem historischen Ereigniskomplex ist.
Demgegenüber besteht ein zunehmender ‚Illustrationszwang‘ vor
allem weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

GEO Nr. 11/2004, S. 110f.Foto von Fred Ramage: Berlin, 14. Dezember 1945
Dieser Beitrag wurde am 22.10.2014 auf dem Portal Visual History des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Flucht und Vertreibung Fotografie 1900-1945