G20-Treffen als Bilderkrieg?

CC BY-NC 2.0
„G20 Hamburg – the day after.“ Foto: Rasande Tyskar, Quelle:
Flickr, Lizenz: CC BY-NC 2.0

Der G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017 war von Gewalt geprägt.
Mediale Bilder von brennenden Autos, geplünderten Läden und
bürgerkriegsartigen Szenen von Vermummten in der Auseinandersetzung
mit der Polizei gingen um die Welt und führten zu einem politischen
und juristischen Nachspiel. Gerhard Paul, einer der wichtigsten
Vertreter der deutschen Visual History, hat die
(Bild-)Berichterstattung im Norddeutschen Rundfunk zum G20-Gipfel zum
Anlass genommen, einen „Offenen Brief“ an den Intendanten weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

„G20 Hamburg – the day after.“ Foto: Rasande Tyskar, Quelle: Flickr, Lizenz: CC BY-NC 2.0
Dieser Beitrag wurde am 12.09.2017 auf dem Portal Visual History des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Gewalt Soziale Bewegungen 2010er