Starving Hereros

„Still, there is something predatory in the act of taking a picture.
To photograph people is to violate them,
by seeing them as they never see themselves,
by having knowledge of them they can never have;
it turns people into objects that can be symbolically possessed.
Just as a camera is a sublimation of a gun,
to photograph someone is a subliminal murder – a soft murder,
appropriate to a sad, frightened time.”

Susan Sontag, On Photography[1]

 

Einleitung

Eine schwarz-weiße Fotografie mit neun Personen, die zu einem
Gruppenbild versammelt sind: Sieben Personen stehen, zwei sitzen. Alle
tragen weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

Abb. 1: Fotoalbum von 1907. Quelle: Sam Cohen Library Swakopmund, o.D., o.S. Gescannte Version im Bildarchiv der Deutschen Kolonialgesellschaft, Universitätsbibliothek Frankfurt am Main, unter der Signatur CD/SCB/PA25/PA25_048 mit der Bildunterschrift „Die ersten sich ergebenden Hereros“.
Dieser Beitrag wurde am 19.11.2018 auf dem Portal Visual History des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Afrika