Polykratie – Ein Schlüssel zur Analyse der NS-Herrschaftsstruktur?

„Polykratie“ ist seit langem in aller Munde – jedenfalls bei
Historikerinnen und Historikern, die sich intensiver mit Teilaspekten
des NS-Regimes und der NS-Gesellschaft beschäftigen. Woher aber
stammt der Begriff? Welche konzeptionellen Vorstellungen werden mit
ihm verbunden und welchen heuristischen Wert besitzt er als
analytische Kategorie – auch heute noch – zur Erklärung des
NS-Herrschaftssystems? Zu fragen ist aber auch, wo seine Grenzen
liegen und welche Kritik am Polykratie-Begriff geäußert worden ist.
Nicht zuletzt geht es um weiterführende Perspektiven, die sich daraus
ableiten lassen. weiterlesen...

Weitere Beiträge in zeitgeschichte DIGITAL

Adolf Hitler und Robert Ley im April 1939 an Bord des KdF-Schiffes „Robert Ley“. Links außerdem Wilhelm Brückner (Chefadjutant Hitlers), rechts Adolf Wagner (NSDAP-Gauleiter für München-Oberbayern). Fotograf: unbekannt, Quelle: Wikimedia Commons / Bundesarchiv, Bild 183-2006-1128-504, Lizenz: CC-BY-SA 3.0
Dieser Beitrag wurde am 01.06.2018 auf dem Portal Docupedia-Zeitgeschichte des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam veröffentlicht.
Nationalsozialismus ohne regionalen Schwerpunkt 20. Jahrhundert übergreifend