Antisemitismus in der zeitgenössischen Karikatur

Als im Mai 2018 die „Süddeutsche Zeitung“ eine Karikatur des
israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu veröffentlichte,
waren zahlreiche Leser*innen schockiert. Sie sahen in der Zeichnung
einen Wiedergänger einer „Stürmer“-Zeichnung in einem Leitmedium
der deutschen Presselandschaft. Andere konnten darin keinen
Antisemitismus erkennen, sondern beurteilten die Zeichnung als
israelkritisch, nicht jedoch als antisemitisch.[1] Vor allem
Tagespresse und soziale Medien führten diese Auseinandersetzung,
mehrere Beschwerden gingen beim deutschen Presserat ein.[2] In der
medialen und presserechtlichen read on...

Further contributions on zeitgeschichte DIGITAL

Abb. 1: Screenshot: Karikatur von Dieter Hanitzsch, „Süddeutsche Zeitung“ vom 15. Mai 2018 ©
This article has been published on 17.12.2018 on the portal Visual History of the Centre for Contemporary History Potsdam
Antisemitismus